Rutentrommler der Hauptschulen

Die Rutentrommler stellen neben den Schützentrommlern der Realschulen, den Landsknechten und dem Troko der Gymnasien die älteste und traditionsreichste Trommlergruppe dar. Erste Erwähnungen stammen bereits aus dem 17. Jahrhundert. Somit sind die Rutentrommler die älteste Trommlergruppe am Ravensburger Rutenfest. Gerne werden die Rutentrommler auch Hauptschultrommler genannt.

Die Rutentrommler halten zusammen mit den Oberstköniginnen und den Oberstfähnrichen als Repräsentanten der Hauptschulen die älteste noch lebende Tradition aus der Anfangszeit des Rutenfestes in Ravensburg aufrecht: Der Oberbürgermeister bedenkt die drei besten Schülerinnen und Schüler der Hauptschul-Abschlussklassen der drei Hauptschulen (Kuppelnau, Neuwiesen und St. Konrad) mit Urkunden und Geschenken. Sie tragen die Ehrentitel Oberstkönigin mit 1. und 2. Begleiterin bzw. Oberstfähnrich mit 1. und 2. Begleiter. Insgesamt werden so 18 Schüler ausgezeichnet.

 

Die Ehrung findet immer am Rutenmontag in der Oberschwabenhalle statt.

 

Trotz der langen Tradition war es den Hauptschülerinnen und Hauptschülern verwehrt, an einem Schießwettbewerb teilzunehmen. 2001 fand erstmalig ein Schießen mit der Armbrust auf eine Dukatenscheibe mit Gold- und Silberdukaten statt.

 

Weitere ausführliche Informationen über die Rutentrommler der Hauptschulen sind auf den Seiten www.rutentrommler.de von Andreas Praefke zu finden.



Rutentheater 2019: Aladin und die Wunderlampe

Festabzeichen 2019: Veitsburg

Festabzeichenpreis: 6,00€

 

Diese Seite  ist privat geführt und bekommt keine Informationen von offizieller Seite. Die Seite lebt vom Mitmachen. Wer weiterführende Informationen (auch aus längst vergangenen Tagen) hat, darf diese gerne zu mir schicken. Bitte verwendet dazu die Kontaktinformationen im Impressum.

Ich freue mich über Eure Nachrichten.

 

Hauptgewinne:

1 Nissan Micra, 1 Peugeot Motorroller, 2 E-Bikes, 2 Mountainbikes, 1 Jura-Kaffeevollautomat

 

Die Ziehung der Losnummern findet am Donnerstag nach dem Rutenfest statt und werden durch die Schwäbische Zeitung veröffentlicht.